In den Salzburger Herbst radeln

Auf Grund der atemberaubenden Kulisse – der Symbiose aus der Stadt, den Bergen, Flüssen und Seen – zählen die Stadt Salzburg und ihre Umgebung auch im Herbst zu einer der schönsten Regionen Österreichs.

Neben den Radwegen entlang der Salzach in das Zentrum der Stadt Salzburg warten überall in der Umgebung sowohl kleinere Radwege als auch anspruchsvollere Touren darauf, von Bikern und Radfahrbegeisterten entdeckt und befahren zu werden.

Radtour-Tipp: Rund um den Untersberg – 70 km – 650 Höhenmeter

Die Radtour rund um den Untersberg führt zuerst vom Parkotel Brunauer entlang der Salzach in Richtung Süden.
Sie passieren das Zentrum Salzburgs mit dem Dom und der Festung Hohensalzburg, radeln bis zur Königseeache der Sie dann, über die Landesgrenze nach Bayern, vorbei an Marktschellenberg in Richtung Berchtesgaden folgen. Von Berchtesgaden durch Bischofswiesen, über die Landesgrenze wieder nach Österreich, geht’s dann nach Großgmain und weiter entlang der Saalach bis zum Spitz Saalach/Salzach. Von dort radeln Sie wieder entlang der Salzach bis zum Parkhotel Brunauer.

Es ist von Vorteil, die Tour im Uhrzeigersinn zu fahren, denn dadurch kann der längere und steilere Anstieg von Bayerisch Gmain/Großgmain nach Hallthurm vermieden werden.
Der überwiegende Teil der Tour ist auf Radwegen, Naturwegen oder Nebenstraßen zu befahren.

Rund um die Stadt Salzburg gibt es viele schöne Radtouren.

Vom Parkhotel Brunauer aus kann man, entlang der Salzach, sowohl in die Stadt Hallein als auch nach Oberndorf/Laufen radeln. Die Radwege nach Hallein, bzw. Oberndorf/Laufen entlang der Salzach sind Teil des Tauernradweges und ohne Steigungen leicht zu befahren.
Beide Radausflüge sind jeweils 38 km lang (hin und retour).